8. Internationale Jahrestagung

Zielgruppe

Zahnärzte aller Fachrichtungen, Zahntechniker, Konservisten, Prothetiker, Assistenten


Termin

Freitag, 14. Oktober 2011
Samstag, 15. Oktober 2011


Ort

Hotel Bachmair Weissach

Wiesseer Straße 1
83700 Weißach / Rottach-Egern


Referenten

Prof. Tiziano Baccetti
Dr. Tiziano Baccetti ist Research Professor an der Univ. Florenz, Italien und der „Thomas M. Graber Visiting Scholar“, Univ. von Michigan, Ann Arbor.

Dr. David John De Franco
Bachelor of Arts in Biochemie von der Univ. Pennsylvania 1980, Promotion an der Univ. Connecticut 1984 und in oraler Biologie an der Harvard Univ. 1988.

Frau Prof. Dr. Ulrike Fritz
Fachzahnärztin für Kieferorthopädie | Komm. Direktorin
Diplomate of the German Board of Orthodontics
Universitätsklinik Aachen | Klinik für Kieferorthopädie

Prof. Dr. Dieter Drescher
Jahrgang 1958. Studium der Zahnmedizin 1977 – 1982 an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Dr. Stefano Gracis
Stefano Gracis erhielt seinen D.M.D. Titel 1986 von der Univ. Pennsylvania (Philadelphia, Pennsylvania, USA) und 1987 von der Univ. Pavia (Italien).

Dr. Galip Gürel
Dr. Galip Gürel promovierte an der Univ. von Istanbul 1981. Er setzte seine Fortbildung an der Univ. von Kentucky fort und erhielt seinen Mastertitel von der Yeditepe Univ. in Istanbul.

OA Priv.-Doz. Dr. Wolfram Hahn
Bis 1995 studierte Dr. Hahn Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Georg-August-Universität Göttingen.

Prof. Dr. Bernd Klaiber
1973 promovierte und 1980 habilitierte Prof. Klaiber an der Universität Freiburg. 1981 wurde er zum Professor ernannt.

Dr. Dirk Wiechmann
1997 Anerkennung zum „Fachzahnarzt für Kieferorthopädie“, Niederlassung in kieferorthopädischer Fachpraxis in Bad Essen.


Themen

Die internationalen Jahrestagungen der DGÄZ sind traditionell bekannt für praxisnahe Wissensvermittlung mit klaren Stellungnahmen. Daher ist die diesjährige Premiere des Wissensaustausches zweier Gesellschaften von besonderem Interesse, da gerade die Kieferorthopädie immer mehr Berücksichtigung in der interdisziplinären, ästhetischen Behandlungsplanung findet.

Wir sind besonders glücklich, die aktuell brennenden Themen in Kooperation mit der DGKFO zu diskutieren und zu versuchen einen gemeinsamen, praktikablen Konsens zu finden im Spannungsfeld zwischen Patient, Kieferorthopäde und Zahnarzt.

  • Welche kieferorthopädischen Maßnahmen sind sinnvoll und wann?
  • Wie können die Vorteile dem Patienten vermittelt werden?
  • Sind die Behandlungszeiträume kalkulierbar?
  • Wie kann das Behandlungsziel im Voraus genau definiert und prognostiziert werden?
  • Welche ästhetischen Ansprüche können mit geringerem Aufwand gelöst werden und wann ist die orthognathe Chirurgie indiziert?
  • In wieweit kann die Implantologie einen wichtigen Beitrag leisten und welche Möglichkeiten bestehen bei parodontal vorgeschädigten Zähnen?


Sonderflyer

Flyer

Bitte fordern Sie weitere Details über dieses Fortbildungshighlight bei der Z.a.T. oder der DGÄZ an! Oder laden Sie hier den PDF-Flyer mit dem Anmeldebogen herunter!


Sprache

Deutsch / Englisch mit Simultanübersetzung


Kursgebühr

Normalpreis: EUR 690,- zzgl. Mwst.

Bayerischer Abend am 14. Oktober: EUR 89,- zzg. MwSt.
DGÄZ- und DGKFO/BDK-Mitglieder erhalten 20% Rabatt
Teamrabatt zusätzlich 10% (bei gemeinsamer Anmeldung ZA/KFO)


Zertifizierung

16 Fortbildungspunkte (gemäß DGZMK und BZÄK)
Berwertung 4 Sterneherausragender Kurs, sehr empfehlenswert (SFZ)
Der Kurs wird von der EDA und der DGÄZ anerkannt.


Anmeldung

Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen